If Nostalgia Were Colored Brown

  • Datum -
  • Ort
    Festivalzentrale: Atelier Augarten
  • © Nakeya Brown © Nakeya Brown
    Swipe

In diesen neun Tableaus inszeniert Nakeya Brown Gegenstände, die in Zusammenhang mit intimen Momenten der Haarpflege und Verschönerung stehen und einen Aspekt Schwarzer weiblicher Identität und Geschichte verkörpern. Es ist das Vermächtnis der Selbstfürsorge, das über Generationen hinweg weitergegeben wurde, um Momente des Sich-selbst-Zelebrierens und der Freude zu schaffen. Browns fotografische Praxis verstärkt konsequent Schwarze weibliche Stimmen, die in der Geschichte der Fotografie systematisch ausgelöscht wurden, und verschafft ihnen Raum. Ihre Arbeit stellt einen zeitgenössischen Diskurs über eine Ästhetik dar, die eine Schwarze weibliche kulturelle Identität geformt hat. Die distinguierte Anordnung dieser „gewöhnlichen“ Gegenstände bricht eine Norm auf, die Schwarze Frauen oft in die Rolle von Individuen ohne Handlungsmacht gezwungen hat. Browns Arbeit bietet einen zärtlichen Blick auf ihre eigenen persönlichen Erfahrungen in Zusammenhang mit diesen Schönheitsutensilien und -ritualen und ist zugleich ein Beitrag zu einer umfassenderen kritischen Auseinandersetzung mit „Misogynoir“, der Schwarze Frauen im heutigen Amerika weiterhin ausgesetzt sind.

Brown ist bestrebt, die feierlichen Aspekte der von Schwarzen Frauen geteilten Erfahrungen hervorzu- heben. Durch die verbindende Kraft dieser Objekte der Verschönerung, etwa Kämme, Haartrockner, Stylinggel und Heizwickler, die sich die Bühne mit sorgfältig ausgewählten Plattencovers von R&B- Künstlerinnen der Disco-Ära teilen, kreiert sie eine Reise, eine Geschichte, eine Erinnerung und eine Botschaft.

Browns Arbeit ist kultureller Aktionismus. Sie verbin- det eine reiche, gefühlvolle Ästhetik mit einer kraft- vollen politischen Botschaft, Schönheit mit Stärke.



Künstlerin
Nakeya Brown

1 Festivalzentrale: Atelier Augarten
Scherzergasse 1A, 1020


Ausstellungsdauer
09. – 27. März 2022
täglich 11:00– 19:00


Eröffnung
09. März, 17:00