Hydrobutter

  • Datum
  • 19:00
  • Ort
    GOMO Artspace
  • 58_Anna Paul_shower object — ready for use (appropriierter Hintergrund einer Arbeit von Michele de Lucchi)_2018_Zara Pfeifer Anna Paul, fountain stool (Badeobjekt aus der Serie on bathing culture), 2018 © Zara Pfeifer
    Swipe
  • 58_Anna Paul_fountain stool (Badeobjekt aus der Serie on bathing culture)_2018_C_Zara Pfeifer Anna Paul, shower object — ready for use (appropriierter Hintergrund einer Arbeit von Michele de Lucchi), 2018 © Zara Pfeifer
    Swipe
  • 58_Daniela Grabosch_MODULE#08 [A STATE OF FLUX] / [A SOFT OUTER TISSUE_2017_Daniela Grabosch, Foto: Ricardo Almeida Roque Daniela Grabosch, MODULE#08 [A STATE OF FLUX] / [A SOFT OUTER TISSUE], 2017 © Daniela Grabosch, Foto: Ricardo Almeida Roque
    Swipe
  • 58_Daniela Grabosch_[A STATE OF FLUX] / [MOTION MARKER 03]_2017_Daniela Grabosch, Foto: Ricardo Almeida Roque Daniela Grabosch, [A STATE OF FLUX] / [MOTION MARKER 03], 2017 © Daniela Grabosch, Foto: Ricardo Almeida Roque
    Swipe
  • 58_Radek Brousil_aus der Serie Cool Water_2018_Radek Brousil Radek Brousil, aus der Serie Cool Water, 2018 © Radek Brousil
    Swipe

Eine Schiffsladung frischer roter Rosen verlässt ihr bedeutungsloses Herkunftsland, das sich aufgrund des Klimawandels langsam in eine Wüste verwandelt. Imprägniert mit einer dicken Schicht aus Chemikalien zur Wahrung ihres Feuchtigkeitsgehalts, werden sie dann als Symbol für Sinnlichkeit und Sex verschenkt. Die Empfängerin, eine Naturschönheit, frisch durch ständige Zufuhr von in kleinen Flaschen abgefülltem Wasser, stöbert in Regalen voll mit Kosmetika und Tinkturen, die alle eines versprechen: Hydrierung, Hydrierung, Hydrierung. Die neue Währung ist im Vormarsch. Für die PragmatikerInnen kommt sie in Kartons und Flaschen, rationiert je nach Status und Einkommen. Die TräumerInnen unter uns können ihre Sehnsüchte in virtuellen Wasserwelten ausleben, digitale Hybride zwischen Erinnerung und Halluzination. Meeresgeschmack, natürliches Quellwasseraroma, Bergsee-Blau. Du Versager hast nicht mal ein Bad.

Ausstellungsdauer: 23.03. – 12.04.2019
Eröffnung: 22.03.2019, 19:00 Uhr

Kuratorin: Nika Kupyrova
Teilnehmende KünstlerInnen: Radek Brousil, Daniela Grabosch, Anna Paul

GOMO Artspace
Volkertplatz 8, 1020 Wien
www.gomoartspace.com
E office@gomoartspace.com
T +43 699 192 07 621
Mi und Fr 14:00–19:00 Uhr
Eintritt frei

06.04.2019, 13:00: Kuratorinnenführung (DE/EN)